Darf man Grippostad C und die Pille gleichzeitig einnehmen?

Grippostad C ist ein frei verkäufliches Medikament gegen Erkältungs- und Grippesymptome. Es besteht aus Vitamin C, Paracetamol, Koffein und Chlorphenaminhydrogenmaleat und soll dafür sorgen, Erkältungssymptome zu dämpfen und das Immunsystem zu unterstützen. Mit der Antibabypille ist es ohne Probleme verträglich.

Die Antibabypille ist als hormonelles Verhütungsmittel anfällig dafür, durch andere Medikamente und Wirkstoffe beeinflusst zu werden. Dadurch wird ihre Wirkung herabgesetzt und es besteht ein gewisses Risiko, schwanger zu werden, obwohl die Einnahme korrekt durchgeführt wurde. Das Risiko ist in der Regel gering, vor allem wenn die Pille schon seit einiger Zeit regelmäßig genommen wird. Allerdings sollten Frauen die Wechselwirkung mit anderen Medikamenten deshalb immer hinterfragen.

Grippostad C enthält jedoch keinen Wirkstoff, der mit einer Pille nicht verträglich wäre. Das als Ascorbinsäure bezeichnete Vitamin C beeinträchtigt die Verhütung gar nicht und kommt auch in Obst und Gemüse vor. Koffein trinken viele Frauen jeden Tag regelmäßig. Paracetamol wirkt gegen Fieber und Schmerzen und ist ebenfalls nicht für Wechselwirkungen mit der Pille bekannt. Lediglich den letzten Inhaltsstoff von Grippostad C, Chlorphenaminhydrogenmaleat, kennen sicherlich die wenigsten Frauen. Es ist ein Antihistaminikum, das gegen Erkältungssymptome wirkt und sie abschwächt. Seine Wirkungsweise greift jedoch nicht in die Hormonregelkreise ein, die durch die Pille beeinflusst werden.

Bild: Bigstockphoto.com / SementsovaLesia

You might also like