Trinkkur mit heilender Wirkung: Fasten nach Anleitung von Buchinger

Der Internist Otto Buchinger entwickelte in den Zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts eine Fastenmethode, die bis heute praktiziert wird. Sein Antrieb war der Wunsch, ein schweres Gelenkrheuma, das ihn quälte, zurückzudrängen. Sein erfolgreiches Konzept folgt einfachen Prinzipien. Feste Nahrung gibt es nicht, es handelt sich um eine reine Trinkkur. Wesentliche Elemente sind zudem eine regelmäßige Darmentleerung sowie viel Bewegung, wenn möglich an der frischen Luft.

Der Einstieg ins Fasten hat feste Regeln

Den Auftakt bilden beim Buchinger-Fasten nach Anleitung des Erfinders mindestens zwei Entlastungstage, die den Körper auf die Kur vorbereiten. Nicht nur Alkohol, Nikotin, Koffein und Süßes sind gestrichen, auch auf normale Mahlzeiten müssen Sie verzichten. Die maximal vier Mahlzeiten bestehen aus gekochtem Gemüse und Reis. Als Getränke sind Wasser, Schorlen und Kräutertee gestattet. Der erste echte Fastentag beginnt mit einer kompletten Darmentleerung mittels Einlauf oder Glaubersalz. Das wird während der gesamten Fastenkur jeden zweiten Tag wiederholt. Dadurch werden alte Ablagerungen und Verkrustungen ausgeschieden. Die Schleimhäute können sich regenerieren, was wiederum den Stoffwechsel aktiviert.

Was ist während der Fastentage erlaubt?

Jeden Morgen gibt es eine Tasse mit Honig gesüßtem Fastentee. Grundsätzlich sind dafür alle Kräuter und ihre Mischungen erlaubt. Mittags und abends haben Sie jeweils die Wahl zwischen Gemüsebrühe, Gemüsesaft oder Obstsaft plus einer Tasse Fastentee. Die tägliche Kalorienzahl darf 500 nicht überschreiten. Zusätzlich werden über den Tag verteilt zwei bis drei Liter Wasser getrunken. Das Fasten beenden zwei Aufbautage mit Schonkost, die aus Äpfeln sowie Gemüse- und Kartoffelsuppe besteht. Zwar ist das Buchinger-Fasten häufiger bei Diät Tipps zu finden. Es ist jedoch eine heiltherapeutische Anwendung, bei der der Gewichtsverlust eher ein erfreulicher Nebeneffekt ist.

Bild: Bigstockphoto.com / fizkes

You might also like