Haare auswaschen nach dem Holi-Festival: So geht die Farbe wieder heraus

Nach einem der beliebten Holi-Festivals nehmen viele Besucher ganz ungewollt eine lang anhaltende Erinnerung mit nach Hause: bunte Haare. Insbesondere in naturblonden oder blondierten Haaren hinterlässt das Holi-Farbpulver oft einen rosaroten, blauen oder violetten Farbstich. Mit der richtigen Haarpflege kann die Farbe aber durchaus ausgewaschen werden.

Bunte Haare nach buntem Fest

Das fröhliche Holi-Fest, das in Indien auf eine jahrhundertelange Tradition zurückblicken kann, ist in Europa noch vergleichsweise neu, begeistert aber viele vor allem junge Menschen. Dabei sorgt ein Farbpulver, das aus Maismehl und Lebensmittelfarbe besteht, für eine buchstäblich bunte Stimmung. Allerdings bleibt das Pulver sehr leicht an den Haaren haften, so dass die Farbe in die äußere Haarschicht eindringen kann. Was bei dem in Indien üblichen dunklen Haar nicht weiter auffällt, kann bei blonden Haaren zu einem echten Problem werden, denn noch Tage nach dem Festival kann sich ein starker Farbschleier zeigen. Besonders anfällig dafür sind blondierte oder anderweitig strapazierte Haare.

Holi-Farbe: Haare auswaschen mit Tiefenreinigung

Mit herkömmlichen Shampoos ist der unerwünschten Farbe meist nicht beizukommen, da sie unter den Schüppchen der obersten Haarschicht festsitzt. Es empfiehlt sich daher, ein tiefenreinigendes Shampoo zu verwenden, das unter der Bezeichnung „Deep Purifying Shampoo“ im Fachhandel erhältlich ist. Diese Produkte dringen tief in das Haar ein, öffnen die Schuppenschicht und ermöglichen das Ausspülen der Farbe. Alternativ zu einem Spezialshampoo kann auch das gewohnte Shampoo mit Ascorbinsäure vermischt werden, die eine ähnliche Wirkung hat. Ganz wichtig ist, nach dem Farbpulverfestival keine Haarspülung zu verwenden, da dadurch Oberfläche des Haars geglättet und die Farbe darin eingeschlossen wird.

Bild: Bigstockphoto.com / TayaKorchak

You might also like